Krampfadern à la carte

Ab März 2018 habe ich die Behandlung von Krampfadern eingestellt. Ausnahme bilden solche Situationen, wo sich eine operative Behandlung in meinem Praxis-Operationsraum durchführen lässt. Das Spritzen von Krampfadern und Besenreisern (sog. Sklerotherapien) habe ich aus zeitlichen Gründen vollständig aufgehört. Die Abklärung und Beratung der bei Ihnen vorliegenden Situation biete ich Ihnen nachwievor an.

Endoluminale Krampfadernentfernung mit dem Laser oder operatives Vorgehen nach Pittaluga?

Persönlich plädiere ich dafür, dass die Lasermethode nur von Aerzten angeboten werden sollte, die auch chirurgische Verfahren beherrschen. Dies ist für alle diejenigen Fälle von Bedeutung, wo die Lasermethode versagt und ein vorzeitiger Abbruch der Intervention und somit für den Patienten die Folge einer unvollkommenen Therapie droht. Gerne berate ich Sie über die verschiedenen Verfahren anlässlich Ihres Besuches in meiner Sprechstunde. Bitte lesen Sie doch auch meinen kritischen Artikel zu diesem Thema, publiziert 2010 im Schweizerischen Medizin Forum! [Volltext].

Konventionelle Verödung

Damit werden Besenreiser verödet (Dabei handelt es sich um eine kosmetische Intervention, deren Kosten von den Krankenkassen nicht übernommen werden!).

Schaumverödung

Sie dient zum Verschluss von grösseren Varizen, v.a. auch von sog. Rezidivvarizen.

Miniphlebektomie

von Seitenastvarizen und offenes Versorgen von insuffizienten Perforansvenen.